Richard Rendl

Richard Rendl setzt sich in vielschichtig strukturieren Werken mit Symbolwelten, faszinierender Ornamentik und Geheimnissen großer Religionen auseinander.

"Die vereinheitlichte Textur der Weltreligionen und Gottesnamen."

"In Rendls Arbeiten zeigt sich die strukturale Wahrheit der Welt, in deren Beweglichkeit das Gestalthafte nur ganz vorübergehend auftaucht wie das Schäumen beweglichen Wassers. Und doch, dieses Schäumen des Gestalthaften zeigt sich notwendig in aller Vorübergänglichkeit." Burghart Schmidt

"An den Bilderwänden, in denen Rendl behaust ist, mag der Betrachter lernen, was Geduld des Auges und der liebkosenden Hand vermag, nämlich die Einheit der Zahlen, Zeichen, Buchstaben, Linien und Mandorlen nachzubuchstabieren, die zu den größten Weisheiten zählen, die der bilderfremden Gegenwart aus dem lichten Dunkel der Vorgangenheit (sic!) zukommen." Prof. Dr. Otto Antonia Graf

 

Über die Möglichkeit einer prophetischen Kunst

l>