09 / 11

Lichtkreise

Ur- Matrix
218 x 210cm, 1997 1999

Dieses Bild zeigt die Schöpfungsprogression aus dem Zentrum der Null bzw. der Eins hin zur Dualität, hier im chinesischen Kreissymbol von Yin und Yang dargestellt. Die Dreiheit zeigt sich in den 3 Primärfarben der 4 austretenden Strahlen (Entsprechung: aus dem Paradies strömen 4 Flüsse).

Der folgende äußere Kreisabschnitt teilt sich in 13 rote und 13 grüne Segmente, das entspricht dem Zahlenwert 26 (10-5-6-5) vom Gottesnamen JHWH.

Die roten und grünen Segmente sind jeweils mit 4 Quadraten besetzt, bis auf ein Segment im unteren - grünen - Bereich mit nur 3 Quadraten, dadurch ergibt sich als Gesamtquadratanzahl die Primzahl 103, als Echo der zentralen Eins. Die Ziffern 1-0-3 repräsentieren einen je verschiedenen Aspekt des Göttlichen.

Im äußeren Bereich sind die geometrischen Grundformen Quadrat (auch gedreht), Kreisevolventen und logarithmische Spiralen.